Drahtanweisung des Staatssekretärs des Auswärtigen Amts an den
Deutschen Gesandten in Finnland vom 9. Oktober 1939

Abschrift
Berlin, den 9. Oktober 1939.

Tel. i. Ziff. Geh. Chiff. Verf.
Diplogerma
H e l s i n k i
Nr....
Im Anschluß an Drahtweisung Nr. 322.
 

Finnischer Gesandter, welcher heute im Auswärtigen Amt vorsprechen wird, soll folgenden Bescheid erhalten:
Unser Verhältnis zu den drei baltischen Staaten beruht auf den bekannten Nichtangriffspakten, unser Verhältnis zu Dänemark ebenso. Norwegen und Schweden haben Nichtangriffspakte mit uns abgelehnt, da sie sich von uns nicht bedroht fühlen, und da sie Nichtangriffspakte bisher überhaupt nicht abgeschlossen haben. Finnland hat zwar mit Rußland einen solchen Vertrag, lehnte unser Angebot aber trotzdem ab. Wir bedauerten diese Tatsache, waren und sind aber der Ansicht, daß unsere herkömmlich guten und freundschaftlichen Beziehungen zu Finnland von unserer Seite her einer besonderen politischen Abrede nicht bedürfen.
Bei dieser Problemlosigkeit der deutsch-finnischen Beziehungen ist es sehr begreiflich, daß der Führer Finnland, ebenso wie übrigens viele ändere größere und kleinere Staaten in seinen vorwiegend auf unsere Nachbarn zielenden Ausführungen am 6. 10. garnicht erwähnt hat. Es geht daraus nur hervor, daß zwischen uns Differenzpunkte eben nicht existieren.
In Moskau, wo bei den Verhandlungen des Herrn Reichsaußenministers die deutsch-russischen Beziehungen im großen politischen Rahmen erörtert wurden und ein Freundschaftspakt zustande kam, ist die bekannte definitive Abgrenzungslinie festgelegt worden. Westlich dieser Linie liegen die deutschen Interessen, östlich von ihr haben wir keine Interessen angemeldet. Wir sind daher auch nicht davon unterrichtet, welche Wünsche Rußland gegenüber Finnland vorbringen will. Wir vermuten jedoch, daß diese Wünsche nicht sehr tief greifen werden. Schon aus diesem Grunde erübrigt sich eine deutsche Stellungnahme dazu. Wir wären aber auch nach den geschilderten Vorgängen schwerlich in der Lage, uns in die russisch-finnischen Gespräche einzumischen.

Weizsäcker


Quelle: Die Beziehungen zwischen Deutschland und der Sowjetunion 1939-1941. Dokumente des Auswärtigen Amtes. 109. H. Laupp'sche Buchhandlung, Tübingen, 1949.

Früher (am derselbe Tag)| Finland in der Großmachtpolitik | Weiter (am derselbe Tag).