Aufzeichnung des Staatssekretärs des Auswärtigen Amts über seine Unterredung mit dem Finnischen Gesandten in Berlin am 31. Dezember 1940

St. S. Nr. 125 Berlin, den 31. Dezember 1940.

Der Finnische Gesandte, den ich heute anläßlich einer Vertragsunterzeichnung sah, knüpfte an seine Neujahrswünsche eine zuversichtliche Bemerkung für sein Land. Er sagte, in seiner Heimat sei man jetzt beruhigt, denn man glaube zu wissen, daß man in einem künftigen Konflikt mit Rußland nicht allein stehen werde.
Ich gebrauchte demgegenüber die Formel, die Russische Regierung gebe sich gewiß Rechenschaft darüber, daß Deutschland im Norden keine neue Unruhe wünsche.

gez. Weizsäcker


Quelle: Die Beziehungen zwischen Deutschland und der Sowjetunion 1939-1941. Dokumente des Auswärtigen Amtes. 195. H. Laupp'sche Buchhandlung, Tübingen, 1949.

Früher (Dez. 18) | Finland in der Großmachtpolitik

Sisällysluetteloon